Anbaugerätewechsel leicht gemacht

Das Weidemann Easy Coupler System (ecs). Welcher Anwender kennt es nicht: man will nur kurz das Anbaugerät wechseln und beim Kuppeln der Hydraulikschläuchen stehen diese unter Druck, was den Vorgang sehr beschwerlich macht – nicht selten muss man dabei vor sich hin fluchen und des Öfteren erleidet man an den ölbehafteten Händen sogar kleine Verletzungen.

Schluss mit alldem, dachte sich Weidemann und hat das vollautomatische Easy Coupler System (ecs) konzipiert, um den Anbaugerätewechsel mit Hydraulikfunktionen des dritten Steuerkreises deutlich zu erleichtern und außerdem beschleunigen zu können. Bis zu 75% aller Anbaugeräte mit Zusatzfunktion werden lediglich mit einem dritten Steuerkreis betrieben. Deshalb wurde in der Entwicklung des ecs bewusst der Schwerpunkt auf eine einfache, robuste und kostenoptimierte Ausführung gelegt mit dem Ziel, den Anwendern den Zugang zu dieser Anwendung großflächig zu ermöglichen sowie den Komfort und die Arbeitssicherheit zu verbessern.

Technische Umsetzung ecs – einfach und zuverlässig:

Durch einen zusätzlichen hydraulischen Abzweig im Bereich der Hydraulikkupplungen, der auf der Zugstange positioniert wird, verläuft das Hydrauliköl direkt zur Werkzeugaufnahme. Das Öl fließt in den Verriegelungsbolzen und verbindet sich automatisch über die „Flat-Face Hydraulikkupplung“ mit dem Anbaugerät. Somit erfolgt die Verbindung der Ölkreisläufe automatisch, sauber, umweltfreundlich und sicher – sogar unter Druck. Der Rücklauf geschieht dementsprechend über den zweiten Verriegelungsbolzen.

Die ursprünglichen Hydraulikkupplungen auf der Zugstange der Maschine bleiben vorhanden, somit besteht jederzeit die Möglichkeit, alternativ auch ein Anbaugerät zu betreiben, welches noch nicht über das ecs verfügt.

Beim Ablegen des Anbaugerätes, werden die Verriegelungsbolzen ganz normal eingefahren und die hydraulische Verbindung wird automatisch getrennt. Hier ergibt sich ein weiterer Vorteil für die Sicherheit: ein versehentliches Abreißen von Hydraulikschläuchen, die vor dem Ablegen des Anbaugerätes vergessen wurden zu entkuppeln, ist ausgeschlossen, da keine Schläuche von der Maschine auf das Gerät geführt werden. Auch ein Spannen oder Abknicken von Schläuchen beim Bewegen des Anbaugerätes gehört mit dem ecs der Vergangenheit an.

Ein weiterer Vorteil dieses Systems ist, dass der Gerätewechsel nahezu ohne Zeitverlust stattfinden kann. Die Standzeiten des Laders werden verringert, die Produktivität steigt und der Fahrer kann sich voll und ganz auf seine eigentliche Arbeit konzentrieren, da der Wechsel zwischen hydraulisch angetriebenen Anbaugeräten nun ebenso kurz dauert, wie das Wechseln von herkömmlichen Anbaugeräten, wie zum Beispiel von Leichtgutschaufeln oder Palettengabeln.

Die Bedienphilosophie des ecs ist ebenfalls denkbar einfach und selbsterklärend: es muss kein zusätzlicher Knopf oder Hebel für die Verbindung des hydraulischen Steuerkreises betätigt werden. Das Hydrauliksystem der Arbeitsmaschine verbindet sich beim Ausfahren des Verriegelungsbolzens vollautomatisch mit dem des Anbaugerätes und ist sofort einsatzbereit.

Dauertest ecs – geprüfte Sicherheit und Qualität:

Das Weidemann ecs wurde von einem externen Prüflabor umfangreich und unabhängig getestet. Dafür wurde ein spezieller Prüfstand errichtet und verschiedene Szenarien durchgetestet. Diese umfassten sowohl normale Zug- als auch Querbelastungen sowie große Verschmutzung. Insgesamt hat das Schnellkupplungssystem 48.000 Zyklen auf dem Prüfstand absolviert – dies entspricht bei 12 Kupplungsvorgängen pro Tag einer ungefähren Maschinenlebensdauer von elf Jahren.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: die Ölproben vor und nach dem Test waren bei allen Szenarien unauffällig, so dass das Weidemann ecs jeder Belastungssituation auf Ihren Betrieben voll und ganz gewachsen ist.

Nachrüstung ecs

Die Nachrüstung von Weidemann Maschinen und vorhandenen Anbaugeräten ist jederzeit möglich. Bitte sprechen Sie zu diesem Thema Ihren Weidemann Vertriebspartner vor Ort an.

Neukauf Maschine mit ecs:

Das Easy Coupler System wird in den Weidemann Hoftrac Baureihen 1140, 1160, 1160 eHoftrac®,1280 und 1390 sowie dem Bestseller-Teleskoplader T4512 optional erhältlich sein. Im ersten Schritt werden die folgenden, häufig verwendeten Anbaugeräte angeboten: Krokodilgebiss, Futterschiebeschild, Greifschaufel, 4in1-Schaufel, Leichtgutschaufel mit Kroko-Oberteil, Kehrmaschine, Rundballenzange, Schneeschild und V-Schneeschild.

Mehr Informationen zum ecs»

Quelle: WEIDEMANN

Kontakt

Haben sie weitere Fragen zu unseren Gebrauchtangeboten? Wollen Sie einen persönlichen
Besichtigungstermin vereinbaren? Unser Serviceteam hilft Ihnen gerne weiter.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.
Bitte akzeptiere die Datenschutzbestimmung
Bitte füllen Sie das Recaptcha aus.